Endspurt: Petition gegen Kopierschutz-Knackverbot

Sogenanntes „Raubkopieren“ zu verbieten ist die eine Sache und sicher irgendwie diskussionswürdig. Aber das Knacken eines Kopierschutzes in jedem Fall unter Strafe zu stellen führt teils zu absurden Situationen. So handelt z.B. jemand rechtswidrig, der im Auftrag des Rechteinhabers Videomaterial von einer kopiergeschützten DVD rippt, weil er dazu ein illegales Programm benötigt. Die Erlaubnis des Rechteinhabers ändert daran nichts. Das zeigt die Sinnlosigkeit des Verbots (auch weil die entsprechende Software nach wenigen Minuten heruntergeladen und installiert ist).

Es gibt eine Petition zu dem Thema, die Zeichungsfrist läuft morgen ab! Link zur Petition

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Gegenmaßnahmen, Verbote

2 Antworten zu “Endspurt: Petition gegen Kopierschutz-Knackverbot

  1. Big Brother

    signed.

  2. Brunoman

    Wer die Zeichen des Wandels auf dem Markt nicht rechtzeitig erkennt und seine Verkaufstrategien anpasst wird (welch Segen) Umsatzprobleme kriegen. Die Einen wollen das nicht wahrhaben und halten stur an ihrem Konzept fest, das ja auch immer erfolgreich gewesen ist. Andere versuchen sich dem neuen Markt anzupassen und haben dadurch in Zukunft bessere Chancen. Beispiel P2P, Musik auf Youtube, Blogs und Allesupload etc… . Wer bei dieser rasanten Entwicklung übers Copyright feilscht verschwendet seine Zeit und ist vieleicht schon bald pleite. . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . NEVER PAY FOR MP3 …….No more „Loudness War“…………..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s