Späte Erkenntnis: „Glühbirnenverbot ist unnütze Symbolpolitik“

Herbert Reul (CDU) fordert zusammen mit anderen EU-Abgeordneten eine Aufhebung des Glühbirnenverbots. So erfreulich das ist – warum erst jetzt? Hätte man dem Bürger nicht all diese enttäuschenden und teuren Experimente mit angeblich langlebigen Energiesparlampen, das Bunkern von herkömmlichen Leuchtmitteln und die Verseuchung unserer Umgebung mit Quecksilber ersparen können?

Oder verebbt dieser kleine Aufstand wieder, so wie das letzte Mal, als ein Hauch von Erkenntnis die Mär von der umweltfreundlichen Energiesparlampe trübte?

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter CDU/CSU, Verbote

3 Antworten zu “Späte Erkenntnis: „Glühbirnenverbot ist unnütze Symbolpolitik“

  1. Vergest es ,
    die Energiesparlampe war gestern.
    es kommt die LED

  2. dani

    eine Möglichkeit:
    Jeder, der sich nur 5 Minuten mit dem Thema „Energiesparlampen“ befasst hat weiss, um die vielen Nachteilen dieser Leuchtkörper.
    Politiker scheinen sich also nicht 5 Zeit mit dem Thema befasst zu haben.

    Andere Möglichkeit:
    Politiker können wirklich nicht selber denken.
    Es brauchte eine Studie um zu versuchen, das Thema wieder auf den Tisch zu bringen.
    Sie sind durch eine Studie darauf gestossen, dass Energiesparlampen auch Nachteile haben.

    Wenn Politiker nur „Studienzitiermaschinen“ sind, kann ihr Job gut durch einen Computer ersetzt werden.

    Danke für die Aufklärung

    Brauchen sie für jede Frage, jede Entscheidung eine Studie (nimmt mich wunder, wie die zu Hause Kaffee zubereiten 😉 )?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s